Freitag, 12. Februar 2016

Die Sprache der Blumen


Die Sprache der Tulpen
 In Rot stehen sie für entflammte Liebesgefühle, sonnige Gelbtöne zeigen sich dagegen
 voller Fröhlichkeit und purer Lebenslust. Zarte Liebesbande können mit rosafarbenen
 Tulpen ausgedrückt werden, Orange bedeutet dagegen: „Du faszinierst mich“. Wer weiße
 Tulpen verschenkt, der drückt damit eine endlose Liebe aus – für Zurückhaltung und
Bescheidenheit steht dagegen die Farbe Violett. Wer jemandem „schöne Augen“ machen
möchte, der sollte sich am besten für einen bunten Strauß voller Tulpen entscheiden. Nun
 stehen heute violette Tulpen auf meinem Tisch, die ich mir selbst gekauft habe - was das
wohl zu bedeuten hat ? Was auch immer, die Farbe ist einfach atemberaubend schön.


Liebe Grüße
Gaby


verlinkt mit holunderbluetchen

Kommentare:

  1. Da muss man auch keine bedeutung dafür haben so wunderschöne Tulpen zu kaufen.
    In dem Glas mit der passenden Schleife werden sie zu einem schönen ganzen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Sprache der Blumen, das hatte ich auch mal. Das war eher zu Zeiten so, es nicht schicklich war, seine Gefühle sprachlich auszudrücken.
    Heute denkt man da nicht mehr so drüber nach.
    Schön sind die Tulpen auf jeden Fall, wenn es bei Lila auch heißt "der letzte Versuch".

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Farbe, und schön schlicht auch deine Präsentation!
    Schönes Wochenende
    Ulla

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!