Montag, 20. April 2015

Spitzenbordüren Windlicht

Spitzenbordüre von einer alten Gardine -  mal anders.

Dünnflüssiger Tapetenkleister und Bastel / Holzleim im
 Verhältnis 3 : 1 anrühren. Die Bordüre darin einweichen
und über Nacht auf Frischhaltefolie ausgelegt gut trocknen
 und aushärten lassen. Dann die Folie abziehen, die Bordüre
in passende Stücke schneiden, aufrollen und mit Heisskleber
fixieren. Eine Kerze oder ein Teelichtglas hineinstellen und
fertig ist ein romantisches, einzigartiges Windlicht.

Wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche
Liebe Grüsse
Gaby

Heute bei
Upcycling Dienstag 

1 Kommentar:

  1. Sieht mit Licht sicher wunderschön aus, ich mag solche Spitzenverwandlungen.
    Garantiert auch als Vase einmalig.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!