Montag, 22. August 2016

Gewusst wie - eingetrocknete Insektenreste von der Windschutzscheibe entfernen



Jeder Autofahrer kennt das
Nach einer langen Autofahrt in den wärmeren Monaten habe sich
 Fliegendreck und andere Arten der Insektenwelt auf der Frontscheibe 
versammelt und halten sich dort auch sehr hartnäckig. Vor allem, wenn 
der Schmutz erst einmal eingetrocknet ist, geht er nur schwer wieder ab. 
Selbst nach einer gründlichen Wäsche bleiben oft noch Sprenkel zurück. 
Um hartnäckige Insektenreste von der Windschutzscheibe zu bekommen, müssen Autofahrer nicht extra einen Fliegenschwamm anschaffen. Ein Kunststoffnetz, mit dem zum Beispiel Orangen verpackt sind, oder eine alte Feinstrumpfhose eignen sich laut dem Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) genauso gut dazu: Netz oder Strumpfhose zusammenknüllen und damit die mit Wasser eingeweichten Insektenreste vom Glas schrubben. – Quelle: http://www.mopo.de/884674 ©2016
Um hartnäckige Insektenreste von der Windschutzscheibe zu bekommen, müssen Autofahrer nicht extra einen Fliegenschwamm anschaffen. Ein Kunststoffnetz, mit dem zum Beispiel Orangen verpackt sind, oder eine alte Feinstrumpfhose eignen sich laut dem Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) genauso gut dazu: Netz oder Strumpfhose zusammenknüllen und damit die mit Wasser eingeweichten Insektenreste vom Glas schrubben. – Quelle: http://www.mopo.de/884674 ©2016
 Um hartnäckige Insektenreste von Scheibe, Scheinwerfern und Lack zu
  entfernen reicht eine Feinstrumpfhose und ein Schwamm.
Die Feinstrumpfhose über den Schwamm ziehen, mit Wasser befeuchten
und die betroffenen Stellen mit dem sanften Scheuerschwamm reinigen. 




Liebe Grüße
Gaby


Kommentare:

  1. ingrid, die Bastelmaus22. August 2016 um 10:44

    Liebe Gabi, was hast Du doch immer für tolle Tipps!
    Auch dieser hier ist gut und gewiss auch geeignet für das Entfernen von Fliegensch.... am Fenster! Wird ausprobiert!
    Liebe Grüße und eine gute Woche wünscht Dir
    INGRID

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, liebe Gabi!
    Das werde ich gleich heute ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!