Mittwoch, 31. Mai 2017

Hauswurze (Sempervivum) vermehren





Egal, in welches kleine Gefäß man einen Hauswurz oder Dachwurz setzt, er
 gedeiht und liefert kleine Ableger. Dabei stellt er keinerlei Ansprüche an den
Untergrund, ob Sand, Kies oder Erde ist der kleinen genügsamen Pflanze völlig
egal. Die Pflanzen vermehren sich durch Bildung von Tochterrosetten, die an 
Ausläufern von mindestens zweijährigen Rosetten sitzen. Ihr müßt also nur die 
Tochterrosetten abnehmen und in kleine Töpfchen mit Erde stecken. Schon nach
 kürzester Zeit bilden die Pflänzchen Wurzeln und wachsen an. 
 
 
Habt einen schönen Tag, liebe Grüße,
Gaby

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben
Eurem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der
Erstellung des Kommentars, Eure E-Mail-Adresse und
der von Euch gewählte Nutzername gespeichert. Mit der
Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der
Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese
Webseite einverstanden.Mehr Informationen dazu findest du
in meiner Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung
von Google hier: https://policies.google.com/privacy/update?hl=de
Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer dieser Seite könnt Ihr nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Ihr erhaltet eine Bestätigungsemail,
um zu prüfen, ob Ihr der Inhaber der angegebenen E-Mail-
Adresse seid.Ihr könnt diese Funktion jederzeit über einen
Link in den Info-Mails abbestellen.