Freitag, 4. August 2017

Friday Flowerday




Heute auf meinem Tisch, die Ringelblume 

Wegen ihrer strahlend orangefarbenen angeordneten Blüten wird sie auch liebevoll
 „Morgenröte“ oder „Goldblume“ genannt. Ringelblumen sind mit ihren sonnigen
 kleinen Blüten eine echte Zierde in jedem Garten. Doch die kleinen Pflänzchen
können noch mehr: Sie sind eine der wirksamsten Heilpflanzen, die wir kennen;
 haben heilende Wirkung für eine ganze Reihe von Beschwerden. 2009 wurde die
 Ringelblume sogar zur „Heilpflanze des Jahres“ gekürt. Zu medizinischen Zwecken
eignen sich die Arten Calendula officinalis bzw. Calendula arvensis, deren Blütenblätter
man sofort nach dem Aufblühen trocknet. Und auch in der Küche findet man sie, die
Blüten sind essbar und äußerst gesund. ( Quelle: fid-gesundheitswissen.de )




Habt ein schönes Wochenende
Liebe Grüße
Gaby 



verlinkt mit
holunderbluetchen 

Kommentare:

  1. Wir hatten ganz viele in unserem Garten, bis die Mutter sie als wuchernd bezeichnete und stark dezimierte. Ich habe eben kein Mitspracherecht...
    Schön sehen sie bei dir aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die Ringelblumen in eine Glasschütte zu stellen ist eine tolle Idee, liebe Gaby !!!
    Ringelblumen erinnern mich an eine Kindheit, wir hatten sie in gelb und orange im Garten...
    Herzliche Grüße und ein entspanntes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  3. Die Ringelblumen wachsen bei uns im ganzen Garten und da dürfen sie auch gerne bleiben, weil sie auch im Garten ihre Heilwirkung bringen. Selbstgemachte Ringelblumen Salbe ist bei uns ein Aller Heilmittel.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Eine wundervolle Idee, die Glasschütte als Vasenteil zu nutzen... so locker darin stehend passen die Ringelblumen klasse dort hinein.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!