Mittwoch, 31. Mai 2017

Hauswurze (Sempervivum) vermehren





Egal, in welches kleine Gefäß man einen Hauswurz oder Dachwurz setzt, er
 gedeiht und liefert kleine Ableger. Dabei stellt er keinerlei Ansprüche an den
Untergrund, ob Sand, Kies oder Erde ist der kleinen genügsamen Pflanze völlig
egal. Die Pflanzen vermehren sich durch Bildung von Tochterrosetten, die an 
Ausläufern von mindestens zweijährigen Rosetten sitzen. Ihr müßt also nur die 
Tochterrosetten abnehmen und in kleine Töpfchen mit Erde stecken. Schon nach
 kürzester Zeit bilden die Pflänzchen Wurzeln und wachsen an. 
 
 
Habt einen schönen Tag, liebe Grüße,
Gaby

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!