Mittwoch, 25. November 2015

Zimtsterne

An Zimtsterne kommen wir in der Advents- und Weihnachtszeit einfach
 nicht vorbei. Sie gehören zur Adventszeit wie Tannengrün und Kerzenschein.

Rezept

Zutaten
  • 250 g Puderzucker
  • 3 Eiweiß (Gr. M)
  • Salz
  • 2 gestr. TL Zimt
  • 350 g gemahlene Mandeln 
  • etwas Mehl
  • Backpapier
  • evtl. Frischhaltefolie
Zubereitung

250 g Puderzucker sieben. 3 Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts dickcremig aufschlagen. Den Puderzucker dabei nach und nach einrieseln lassen. Zum Bestreichen der Sterne 6-8 EL Eischnee abnehmen und beiseitestellen. Zimt und Mandeln mischen, unter den übrigen Eischnee heben. Den Teig eine halbe Stunde kühlen.
 Den Teig auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche oder zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie 1/2 cm dick ausrollen und daraus ca. 50 Zimtsterne ausstechen. Teigreste dabei immer wieder verkneten, ausrollen und ausstechen.
 Den Ofen vorheizen (E-Herd: 150 °C/Umluft: 125 °C/Gas: Stufe 1). Die Zimtsterne auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen.
Mit einem Küchenpinsel oder Messer mit abgerundeter Klinge die Zimtsterne mit der übrigen Eischneemasse bestreichen.
Die Plätzchen nacheinander im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und auskühlen lassen. ( Rezept : Lecker.de )


Seid lieb gegrüßt
 Gaby

Wie schädlich sind Zimtsterne wirklich?


Zimt schmeckt toll, enthält aber unter Umständen leberschädliches Cumarin. 

"Bestimmte Zimtsorten enthalten den natürlichen Aroma- und Duftstoff Cumarin, und dieser kann ab einer bestimmten Menge leberschädigend wirken"

 Was bedeutet das alles in Zahlen? 0,1 Milligramm Cumarin pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag sind ohne gesundheitliche Risiken tolerierbar, auch für besonders empfindliche Verbraucher, so die Einschätzung des BfR. Ein 60 Kilogramm schwerer Erwachsener kann also ohne Bedenken jeden Tag 6 Milligramm Cumarin aufnehmen ( maximal 24 kleine Zimtsterne am Tag ).
Kleinkinder kommen recht schnell an die maximale Cumaringrenze. Ein 15 Kilogramm schweres Kind darf höchstens sechs kleine Zimtsterne oder 100 Gramm Lebkuchen naschen. Denn auch in diesem Gebäck steckt Zimt.

 All diese Angaben beziehen sich auf industriell gefertigte Lebensmittel. Wenn man selber backt, ist es unmöglich den Cumarinwert zu ermitteln. Denn für Zimtpulver und Zimtstangen gibt es keine gesetzlich festgelegte maximale Cumaringrenze. "Wenn Sie viel Zimt verzehren, kaufen Sie Ceylon-Zimt und Sie sind auf der sicheren Seite", rät Abraham. Das entsprechende Gewürz bekommen Sie zum Beispiel in der Apotheke.

Heute bei frollein-pfau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!