Montag, 12. Oktober 2015

Seife ganz leicht selber machen


Seifen selber zu machen,
 macht nicht nur viel Spaß, sondern  man kann die Inhaltsstoffe
auch selbst bestimmen. Zum Eigengebrauch oder als kleines
Geschenk - hier ein ganz einfaches 

Rezept



  • Glyzerinseife 
  • Wasser
  • ätherische Duftöle, Lebensmittelfarbe, Kräuter oder Blüten nach Wunsch
  • Kochtopf und Gefäß zum Schmelzen
  • Kochlöffel und Schöpfkelle
  • Formen für die Seife, beispielsweise Eiswürfelbehälter, leere Kunststoffverpackungen oder kleine Holzkistchen

 Die Glyzerinseife wird in kleine Stücke geschnitten und im Wasserbad  unter ständigem Rühren langsam und vorsichtig solange erwärmt, bis sie geschmolzen ist.
Nun kann die Seifenmasse mit Lebensmittelfarbe eingefärbt oder mit Duftöl, Kräutern oder Blüten vermischt werden. Mithilfe einer Schöpfkelle wird die flüssige Seifenmasse dann in die Formen gefüllt. Nun muss die Seife trocknen. Dazu werden die befüllten Formen einfach beiseite gestellt. Je nach Größe der Form braucht die Seife zwischen einer halben Stunde und einem Tag bis sie hart geworden ist. Dann wird die Seife aus der Form gelöst und ist fertig für den Einsatz.





Einen schönen Start in die neue Woche,
seid lieb gegrüßt
Gaby

1 Kommentar:

  1. Das ist eine tolle Idee und so einfach! Das hätte ich garnicht gedacht.
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Vielen Dank für diese schöne
    Inspiration...
    Überhaupt, gefällt mir Dein blog super gut. Komme Dich jetzt öfter
    mal besuchen.

    Liebe Grüsse Creatina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!