Montag, 19. Oktober 2015

Duftkerzen selber machen


Das benötigst Du um eine Duftkerze selbermachen zu können:


 
 Alte, neue Kerzen oder auch Kerzenwachs aus dem Bastelladen , Dochte, eine Form für die neue Kerze, einen Duft für die Kerze (zum Beispiel Aroma-Öl). 
 Die duftenden Kerzen lassen sich ganz einfach selbermachen.
Die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit, um Duftkerzen selbst zu machen, ist die, einfach Kerzenreste von abgebrannten Kerzen zu nehmen. Diese werden in eine Schale gegeben und dann erhitzt. Das Wachs schmilzt . Die alten Dochte kannst Du aus den Kerzenresten entnehmen, wenn diese erwärmt wurden und flüssig sind. Nun kann ein Duft hinzugegeben werden. Am besten eigenen sich natürliche Aroma-Öle ohne chemische Zusätze, da bei der Verbrennung der Kerze sonst schädliche Stoffe freigesetzt werden könnten. Gib einige Tropfen in das geschmolzene Wachs und verrühre das Öl gut, damit es sich gleichmäßig im Wachs verteilt und die Duftkerze später von Anfang bis Ende einen guten Duft abgeben kann. Von Parfüm ist abzuraten, da dies oft aus künstlichen Inhaltsstoffen besteht. ( Vorsicht mit alkohlhaltigen Düften - leicht brennbar ! ) Im nächsten Schritt benötigst Du eine Form für die neue Duftkerze. 
Hierfür eignet sich zum Beispiel ein Glas oder auch ein kleiner Blumentopf. Bevor Du das Wachs in die Form gießt, benötigst Du noch einen neuen Docht, den es im Bastelladen gibt. Der muss vor dem Gießen mittig in die Form gehalten werden. Danach wird das Wachs um den Docht herum gegossen. Du mußt den Docht nun so lange festhalten, bis das Wachs langsam wieder fest wird, damit er in seiner Position bleibt.  Wenn die Kerze vollständig ausgehärtet ist, kannst Du sie vorsichtig aus ihrer Form nehmen. Fertig ist die selbstgemachte Duftkerze!


Wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche, liebe Grüße,
Gaby

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!