Montag, 31. August 2015

Tipps zur Fleckentfernung

Kaffee, Kakao, Obst, Rotwein, ...........
Flecken auf Kleidung oder Wäschestücken sind ärgerlich,
Hier ein paar Tipps wie Ihr schwierige Flecken entfernen 
könnt.

Allgemeine Tipps
  • Je schneller mit der Behandlung begonnen wird, desto größer sind die Chancen, den Fleck zu beseitigen.
  • Den Fleck immer vor dem Waschen behandeln.
  • Nässe wird sofort mit saugendem Papier aufgetupft.
  • Immer mit dem mildesten Mittel beginnen.
  • Der Fleck wird von der Unterseite mit dem Reinigungsmittel betupft.
  • Niemals rubbeln.
  • Während der Arbeit ein sauberes Tuch unterlegen, das die gelösten Schmutz- oder Fettteile aufnimmt.
  • Die besten und einfachsten Fleckentferner sind Zitronensaft und Gallseife.
  • Kaffee

    Frische Flecken mit Salzwasser auswaschen.
    Kaffeeflecken können auch mit kalter Milch eingerieben und mit Seifenwasser nachgewaschen werden.
    Oder: Das Wäschestück in Sodalösung einlegen und dann waschen. Soda bekommt man in Drogeriemärkten, es eignet sich auch zum Freimachen von Abflüssen.



    Kakao

    Kakao-Flecken in kaltem Wasser mit Gallseife einreiben und ausspülen.

    Karotten

    Schmierseifenwasser einweichen oder mit Gallseife einreiben. Nach der Wäsche in die Sonne gehängt verschwinden die Flecken.
    Oder: Fleck mit Baby-Öl befeuchten, einwirken lassen und normal waschen.

    Kaugummi

    Kleidungsstücke, die mit Kaugummi verklebt sind, werden 30 Minuten ins Gefrierfach gelegt. Wenn das Kaugummi gefroren ist, lässt es sich einfach abkratzen.
    Behandelt man Kaugummi statt mit Eis mit Benzin oder mit Benzol, so bleiben Fettflecken zurück, die dann mit Kartoffelmehl behandelt werden können.
    Bei Kaugummi im Haar kann man einfache Hautcreme ins Haar einreiben. Danach wird mehrmals vorsichtig mit einem trockenen Tuch durch die betroffenen Haarsträhnen gestrichen, bis das Kaugummi weg ist.

    Ketchup

    Ketchup-Flecken sollten vor der normalen Wäsche zunächst so gut wie möglich mit kaltem Wasser eingeweicht und mit Gallseife ausgewaschen werden. Sollte der Fleck auch nach der Wäsche noch da sein, so kann versucht werden diesen mit Spiritus endgültig zu entfernen.

    Kragen-Schmutzränder

    Schmutzränder an Kragen von Blusen und Hemden werden nach einem einstündigen Bad in warmem Essigwasser und anschließender Wäsche wieder sauber.
    Schmutz am Kragen wird sehr gut von Haarshampoo gelöst. Reiben Sie vor dem Waschen die verschmutzten Kragen heller Hemden und Blusen mit etwas Haarshampoo ein. Damit löst sich der Schmutz ohne langes Rubbeln und die Kragen werden wieder richtig sauber.

    Lippenstift

    Lippenstift-Flecken werden mit Terpentin entfernt.
    Oder: Waschbare Stoffe mit Gallseife auswaschen. Ansonsten kann man solche Flecken auch mit 96 %igem Alkohol ausreiben. In hartnäckigen Fällen trägt man Glycerin auf und spült dann warm nach.

    Nagellack

    Flecken mit Aceton betupfen. Anschließend mit Spiritus nachbehandeln und dann in die Wäsche geben.

    Obst

    Obst-Flecken auf Tischtüchern und Kleidungsstücken dürfen nicht heiß behandelt werden. Gut bewährt hat sich bei frischen Obstflecken ein Brei aus Feinwaschmittel und etwas kaltem Wasser, den man auf die verschmutzten Stellen aufträgt.
    Frische Flecken können zuerst auch mit Salz bestreut werden.
    Oder: Wäschestücke in Milch oder Buttermilch einweichen, dann waschen.
    Beerenflecken (auch Marmeladeflecken) werden mit Zitronensaft oder Essig beträufelt. Anschließend normal in der Maschine waschen.
    Oder: Stoff in kaltem Salzwasser waschen und ausspülen.
    Kleidungsstücke mit Flecken von Kirschen, Erdbeeren und Blaubeeren werden in saure Milch gelegt. Einwirken lassen und anschließend warm ausspülen.

    Ölfarbe

    Ölfarbe-Flecken mit Terpentin behandeln. Danach gut mit warmem Wasser nachspülen!

    Pollen

    Blütenstaub mit Tesafilm vorsichtig vom Stoff abheben. Danach das Kleidungsstück wie gewohnt reinigen.

    Rost und Tinte

    Flecken werden mit heißem Zitronensaft entfernt.

    Rotwein

    Zunächst Salz auf den Rotwein-Fleck streuen, damit die Feuchtigkeit aufgesogen wird. Dann das Salz absaugen und Flecken mit warmem Wasser, dem Spülmittel zugesetzt wurde, behandeln. Nachbehandlung mit Zitronen- oder Essigwasser. Zuvor Farbechtheit und Wasserfestigkeit der Faser prüfen.

    Schokolade

    Kleidungsstück mit warmem Seifenwasser ausreiben, danach mit klarem Wasser ausspülen, mit Zitronensaft beträufeln und danach erneut gründlich ausspülen. Oder: Schokoladenflecken mehrmals in lauwarme Milch halten. Danach wird alles mit klarem Wasser wieder ausgespült.

    Schweiß

    Kleidungsstück in warmem Essigwasser eine Stunde einweichen.

    Spinat

    Spinat-Flecken mit einer rohen Kartoffelhälfte einreiben. Dann gut mit Seifenlauge nachspülen.

    Tee

    Frische Flecken mit Sahne einreiben und mit Seifenwasser nachwaschen.
    Oder: Fleck mit verdünntem Zitronensaft abreiben und auswaschen.

    Teer

    Teer wird mit Seifenwasser und Terpentin entfernt. Hartnäckige Reste werden mit Spiritus beseitigt.
    Oder: Butter auf den Fleck streichen, danach den so entstandenen Fettfleck mit dem entsprechenden Mittel entfernen.

    Tinte

    Flecken sehr bald mit Kochsalz bestreuen und mit Essig nachbehandeln.

    Tomate

    Flecken sollte man schnellstens mit einer lauwarmen Seifenlauge oder einer Salmiaklösung auswaschen und danach gut eingeweicht in die normale Wäsche geben.

    Urin

    Flecken sollten zunächst mit viel Salz abgerieben und dann mit Wasser ausgewaschen werden. Bei hartnäckigen Flecken kann man mit Ammoniak nachbehandeln, danach den Fleck mit Essiglösung abtupfen und erneut waschen.

    Wachs

    Kann auch ohne Bügeleisen entfernt werden, indem man auf der linken Seite heißes Wasser über den Flecken laufen lässt. Das Wachs löst sich leicht und schnell und hinterlässt auch keine Farbflecken.

    Quelle: http://www.urbia.de/magazin/familienleben


    Wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche
    Liebe Grüße, Gaby 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!