Donnerstag, 18. Juni 2015

Jeansupcycling Patchworktunika

 Jeans , Jeans , Jeans , mein liebstes Kleindungsstück.
Bei einer so großen Jeansliebe gibt es bedauerlicher -
weise auch Stücke die nicht mehr tragbar sind . Aber
dennoch zu schade für den Müll . Aus einigen solcher
Jeanshosen habe ich diese Tunika genäht .


Um ein Stoffstück zu erhalten habe ich die Hosenbeine
von 3 alten Jeans abgeschnitten , in Streifen zerteil und
wieder aneinander genäht.

Das Schnittmuster habe ich aus einem vorhandenen
Trägershirt bis zum Ärmelausschnitt abgezeichnet .
Die restliche Weite wird frei nach Wunsch bestimmt.
Ausschneiden , zusammennähen und alle Kanten säumen.


Habt einen schönen Tag und seid lieb gegrüßt ,
Gaby

Heute bei rums

Kommentare:

  1. Wow. Die Tunika sieht klasse aus. Ist der Jeansstoff nicht zu "sperrig"? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Die Tunika sieht klasse aus. Ist der Jeansstoff nicht zu "sperrig"? :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Idee total gut.
    Allerdings ob ich es anziehen würde, eher nicht. Trägt sie nicht zu sehr auf.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee!! Ich denke die Jeansstücke sind durchsTtragen schon schön 'weichgewaschen' oder?!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Super, vorallem hat der Stoff ja schon seine eigene Geschichte.
    LG Brit

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!