Donnerstag, 27. November 2014

Anleitung Muetze mit Zopfmuster




Mit dicken Nadeln schnell und leicht gestrickt

Anleitung

Für die Muetze 64 Maschen  auf einem Nadelspiel Staerke 7 aufnehmen.
Dabei je 16 Maschen auf 4 Nadeln des Nadelspiels verteilen.Dann fuer das
   Buendchenmuster 15 Reihen lang Rippen stricken: 2 rechts, 2 links. Danach
 jede Nadel beginnen (wie gehabt) mit 2 rechts, 2 links, 2 rechts - dann aus den 2 linken Maschen der Vorreihe 4 rechte Maschen herausstricken, indem in beide Maschen 2 Mal eingestochen wird, einmal von vorne, einmal von hinten, damit kein Loch entsteht.
Nun hat man 8 rechte Maschen "am Stueck" und strickt weiter, 2 links, 2 rechts, 2 links
Am Ende der Runde sind auf jeder Nadel:
2 rechts, 2 links, 8 rechts, 2 links, 2 rechts, 2 links
Auf jeder Nadel hat man nun 18 Maschen.
Nun 3 Runden alle Maschen stricken, wie sie kommen.
In der 4. Runde Zoepfe über die "8 glatt rechts Maschen" stricken, dabei jeweils die ersten 4 Maschen auf eine Hilfsnadel vor die Arbeit legen, die naechsten 4 Maschen stricken und dann die 4 Maschen von der Hilfsnadel stricken.
7 Runden alle Maschen stricken, wie sie kommen.
In der 8. Maschen wieder Zoepfe stricken.
Insgesamt wird 4 Mal verzopft - in der 4. - 12. - 20. - 28. Reihe.
Nach dem letzten Verzopfen noch 4 Runden alle Maschen so stricken, wie sie kommen.
Ab der 5. Reihe nach dem letzten Verzopfen werden alle Maschen glatt rechts gestrickt.
Auf jeder Nadel werden 2 Maschen rechts zusammen gestrickt, dann 1 Masche rechts - wiederholen, bis alle Maschen jeder Nadel verstrickt sind
-> 48 Maschen, 12 auf jeder Nadel.
Nun eine Runde glatt rechts stricken.
Wieder 2 Maschen rechts zusammen stricken, 1 Masche glatt rechts im Wechsel - wiederholen, bis alle Maschen jeder Nadel verstrickt sind
-> 32 Maschen, 8 auf jeder Nadel.
Nun eine Runde glatt rechts stricken.
Wieder 2 Maschen rechts zusammen stricken, 1 Masche glatt rechts im Wechsel, allerdings endet man auf jeder Nadel mit 2 zusammen gestrickten Maschen.
-> 20 Maschen, 5 auf jeder Nadel.
In der nachsten Reihe direkt wieder abnehmen.
2 Maschen rechts zusammen, 1 Masche rechts, 2 Maschen rechts zusammen.
Nun den Faden lang abschneiden, auf die dicke Nadel faedeln und die Nadel durch die verbliebenen 3 Maschen jeder Nadel des Nadelspiels ziehen.
Ich ziehe den Faden zweimal durch - daher die Stricknadeln erst beim zweiten Mal aus der Arbeit ziehen.
Die Maschen sind nun aufgefaedelt wie Perlen und wenn man den Faden stramm zieht, schließt sich das Loch
= fertige Muetze.
Die Faeden allesamt vernaehen, dabei beachten, dass man das untere Buendchen gerne einmal nach außen klappt - die Faeden im Buendchen also unsichtbar vernaehen.
Die restlichen Faeden kann man gut in den Verzopfungen verstecken - bzw ich wechsle die Faeden daher gerne in den Zoepfen, wobei ich nicht knote, sondern die Faeden des alten und des neuen Knaeudels jeweils 3 Maschen zusammen verstricke und dann beide Enden vernaehe.
Den obersten Faden im Zipfel benutze ich nicht um den Pompom zu befestigen.
Wenn man den Pompon macht, hat er zwei Fadenenden.
Jedes Fadenende faedel ich einzeln auf die Nadel und steche mit 2 Fingerbreit Abstand oben in die Muetze ein, statt den Pompon an der unmittelbaren Spitze der Muetze zu befestigen.
Dadurch sitzt der Pompon breiter an der Muetze und wackelt nicht so sehr.
( ges. auf hausfrauenseite.de )

 Viel Spass beim nachstricken
Liebe Gruesse
Gaby

Heute bei rums

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!