Freitag, 17. Oktober 2014

Friday Flowerday



Pfaffenhütchen
Die gefaehrliche Schoenheit vom Wegesrand .
Der Name Pfaffenhütchen stammt von der Ähnlichkeit der Kapselfrüchte
 mit dem Birett, einer Kopfbedeckung katholischer Geistlicher . Das Laub
 leuchtet regelrecht. Interessant sind auch die bizarr aussehenden Früchte, 
die in der Vogelwelt sehr beliebt sind. Für den Mensch ist die Pflanze 
leider giftig, besonders die Samen. Bei mir steht sie als Herbststrauss
auf dem Gartentisch - die Voegel wird es freuen.

Wuensche Euch einen schoenen Freitag
Liebe Gruesse
Gaby

heute bei
holunderbluetchen 

Kommentare:

  1. sehr schön die Pfaffenhütchen und die Vase ist wirklich toll
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. pfaffenhütchen sehen immer so bezaubernd aus, und wie so oft bei gefährlichen pflanzen, trügt der schein ;-)
    ich wünsche dir ein wunderschönes wochenende
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Pfaffenhütchen auch immer wieder schön. Sie leuchten förmlich. Und man sieht sie schon von weitem.
    Bei mir standen sie letztens auch schon auf dem Tisch.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. hallo--- wuste gar nicht das die pflanze giftig ist--- wider was gelernt--- habe das pfaffenhütchen als baum bei mir im garten zu stehen---lg beate

    AntwortenLöschen
  5. Ein "Vogel-pick-nick", wie schön !!! Ganz herzliche Grüße und ein gemütliches Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Idee - einen Strauß " Vogelfutter " nach draußen zu stellen.

    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  7. Die kleinen Hütchen sind sehr dekorativ und machen sich in der verzierten Vase sehr gut. Ich mag den Kontrast zwischen den grünen Blättern und den roten Früchtchen. LG Su

    AntwortenLöschen
  8. Die Pfaffenhütchen habe ich erst vor kurzem kennengelernt. Ein echter Hingucker, finde ich. Das finden die Vögel bestimmt auch...! ;-)
    LG Anne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!